Rückstauverschlüsse

Optimaler Schutz vor Rückstau

Die öffentliche Kanalstation ist aus rein wirtschaftlichen Gründen nur für mittlere Regenstärke, jedoch nicht für Extremereignisse wie Starkregen ausgelegt. Heftige Niederschläge überlasten die Kanalstation und das rückstauende Wasser steigt in den Kanalschächten bis zur Rückstauebene. Im gleichen Maß drückt das rückstauende Abwasser zurück in die Grundstückentwässerungsanlage der umliegenden Häuser.

DRAIN Rückstauverschlüsse von CONEL schützen zuverlässig vor dem Rückstau von fäkalienfreien Abwässern.

Neben Starkregen sind auch diese Ereignisse für Rückstau verantwortlich:

  • Kanalverstopfung oder Rohrbrüche
  • Kanalschäden, z.B. Querschnittsverengung durch Wurzeleinwuchs
  • Betriebsausfall in Pumpwerken des Kanalbetreibers, wenn die Grundstücksentwässerungsanlage daran angeschlossen ist
  • Unplanmäßige Einleitung, z.B. bei Kanalspülung oder Feuerwehreinsätzen
  • Verstärkter Abwasserzufluss durch zusätzliche Anschlüsse (z.B. Erweiterung von Wohngebieten)
Rückstauverschlüsse

Montagehinweise

Die Rückstauverschlüsse DRAIN von CONEL überzeugen als zuverlässige Begleiter des Fachhandwerks – bei Neubau und Sanierung. Das Video zeigt anschaulich Schritt für Schritt die einfache Montage des Doppelrückstauverschlusses.

Wartung

Halbjährlich müssen die Rückstauverschlüsse von Sachverständigen gewartet werden. Welche Arbeitsschritte dabei zu beachten sind und wie der Trichtertest funktioniert, erfahren Sie anschaulich in diesem Video. Vorteil Fachhandwerk: DRAIN- Rückstauverschlüsse lassen sich dank der Schnellverschlüsse schnell und werkzeuglos öffnen. Auch beim Zusammensetzen gehen Sie mit DRAIN auf Nummer sicher.